Die Skeletons/Modelle für CICS2WS

Änderungen: HTML am 05/mar/10 ./. Kode am on 02/Juni/10

Jeder Assembler Programmierer, der kurz in die Originalmodelle schaut, wird sehen dass der Kode ausreichend für ein POC ist, aber nicht ganz für den produktiven Einsatz reicht.

Die Problem im Kode reichen von zwei MVCLs (einen zum clear, einen zum move), bis zur Benutzung von
        LA R1,xxxx(ry)
wobei xxxx auf über 4095 anwachsen kann.

Wegen all dieser Unzulänglichkeiten, habe ich den Kode verbessert. Die offensichtlichste Änderung ist die Entfernung der Basisregister für den eigentlichen Kode. Jetzt wird nur noch ein Register für die Adressierung der Arbeitsfelder in DFHEISTG (R13) benutzt.
Weitere unscheinbarere Änderungn betreffen die Plazierung der Felder und Adressierung des TS-Satzes.
Die Summe aller Änderungen bewirkt, dass das Programm bis zu den Grenzen die CICS vorgibt (max TS-record size = 32K) genutzt werden kann. Es werden also selbstgemachte Grenzen des HLASM-Programmes entfernt.

Es gibt weitere Möglichkeiten zur Verbesserung. Z.B. kann die Handhabung der verschiedenen Feldtypen in generellen Routinen erfolgen, statt den Kode für jeden Type zusammen mit dem Feld n-mal einzubauen.

Um die Modelle zu benutzen, brauchen Sie nur dieses Paket herunterzuladen. Sodann wird es "über" die derzeitigen Modelle entpackt.


Bei Fragen nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.